Fachschaftsrat » Ehemalige » Fabian Köhler Zuletzt geändert am: 15.12.2014

Fabian Köhler

Studiengang:
Verkehrswirtschaft Bachelor
Jahrgang:2009
E-Mail:fabian.koehler (bei) fsr-verkehr.de

Motivationstext zur Fakultätsratswahl im November 2013:

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,

viele von euch werden dieses Jahr wieder zur FSR-Wahlen gehen und ihre 3 Kreuze für einen, oder auch mehrere Kandidaten machen. Neben dem FSR werden aber noch ein paar andere Gremien gewählt. Das für die Studierenden unserer Fakultät wohl wichtigste neben dem FSR ist der Fakultätsrat. Warum? Ganz einfach, es ist das höchste Gremium unserer Fakultät. Hier werden Studien- und Prüfungsordnungen beschlossen, das Lehrangebot festgelegt sowie die Strategien in Forschungs- und Verwaltungsfragen bestimmt. Da dabei also auch die Interessen der Studierenden eine Rolle spielen, gibt es zwei studentische Vertreter.

Viele Veränderungen werden demnächst auf unsere Fakultät zukommen. Stellenkürzungen auf der einen, Struktur- und Verwaltungsreformen im Zuge der Exzellenzinitiative auf der anderen Seite werden zahlreiche Neuerungen mit sich bringen. Dass bei allem Reformeifer die Interessen der Studierenden gewahrt bleiben, sehe ich als eine wichtige Aufgabe an. Aber auch ganz alltägliche Probleme, zum Beispiel in Seminaren oder bestimmten Lehrveranstaltungen, sind bei Bedarf anzusprechen.

Nachdem ich nun drei Jahre im FSR für euch da war, möchte ich nun eure Interessen im Fakultätsrat vertreten. Während meiner Zeit im FSR war ich auch 2 Jahre in der Studienkommission sowie im Prüfungsausschuss tätig. Dabei habe ich mir ein gewisses Verhandlungsgeschick bei Diskussionen angeeignet und zudem ein gewisses Fingerspitzengefühl für kritische Fragen entwickelt. Beides wird mir für die Arbeit im Fakultätsrat hilfreich sein.

Daher bitte ich euch, geht zur Wahl, macht nach den 3 Kreuzen für den FSR auch noch ein viertes auf dem Stimmzettel für den Fakultätsrat und wählt am besten mich.

Motivationstext zur FSR-Wahl im November 2012:

Hallo liebe Kommilitonen,

nun steht ihr also vor der blauen Wand und habt die Qual der Wahl unter gleich 29 Kandidaten. Dieses große Interesse an den FSR-Wahlen ist sehr schön und auch wichtig. In der nächsten Zeit werden viele Veränderungen auf unsere Fakultät zukommen. Durch die vom Freistaat Sachsen verordneten Stellenstreichungen wird zwangsläufig auch die Lehre im Bereich Verkehrswesen betroffen sein. Um hier aber ein Gegengewicht zu bilden um wilden und blindwütigen Entlassungen entgegenzutreten braucht der FSR eine starke Unterstützung von den Studenten. Eine hohe Wahlbeteiligung ist da schon ein kleiner aber wichtiger Beitrag. Also, seid keine Wahlmuffel und kommt vorbei und gebt eure Stimme ab. Und natürlich wirft auch das neue Sächsische Hochschulgesetz seine Schatten voraus. Wie genau das neue Gesetz Einfluss auf den Alltag haben wird lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau sagen. Eine von vielen Studenten gewählte Studentenvertretung wird aber natürlich eher über Veränderungen informiert als eine unbedeutende und so kann der FSR natürlich auch die Studenten der Fakultät besser auf dem laufenden halten.

Doch warum aus den 29 Leuten die hier an der Wand hängen grade für die Nummer  10 stimmen?

Nun, Ich studiere im 7. Semester Verkehrswirtschaft und bin bereits zwei Jahre als aktives Mitglied im FSR tätig. Die Arbeit im Fachschaftsrat hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe zahlreiche nette Leute kennen gelernt. Aktiv mitgewirkt habe ich z.B. bei unserem Lehrstuhl-Knut im letzten Januar und ich war einer der Hauptorganisatoren des Sommerfests. Doch der FSR ist ja mehr als nur Klausurensammlung, ESE und Kopiergeld kassieren. Die Gremienarbeit, die meist nur im Hintergrund abläuft aber doch jeden irgendwie betrifft, ist ein zentrales Element und nimmt viel Zeit in Anspruch. Und auch in diesem Bereich war ich im letzten FSR-Jahr tätig, zum einen in der Studienkommission für den Studiengang Verkehrswirtschaft und zum anderen bin ich bereits seit anderthalb Jahren der studentische Vertreter im Prüfungsausschuss Verkehrswirtschaft für den Bachelorstudiengang.   

Sowohl die Arbeit im FSR selbst, als auch in den Gremien möchte ich gerne fortsetzen. Auch möchte ich weiterhin euer Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen im Rahmen eures Studiums sein.

Viele Grüße,

Euer Fabian

Motivationstext zur FSR-Wahl im November 2011:

Hallo liebe Kommilitonen,

nun steht ihr also vor der blauen Wand und habt die Qual der Wahl unter gleich 30 Kandidaten. Dieses große Interesse an den FSR-Wahlen ist sehr schön und auch wichtig. In der nächsten Zeit werden viele Veränderungen auf unsere Fakultät zukommen. Durch die vom Freistaat Sachsen verordneten Stellenstreichungen wird zwangsläufig auch die Lehre im Bereich Verkehrswesen betroffen sein. Um hier aber ein Gegengewicht zu bilden um wilden und blindwütigen Entlassungen entgegenzutreten braucht der FSR eine starke Unterstützung von den Studenten. Eine hohe Wahlbeteiligung ist da schon ein kleiner aber wichtiger Beitrag. Also, seid keine Wahlmuffel und kommt vorbei und gebt eure Stimme ab.

Doch warum aus den 30 Leuten die hier an der Wand hängen grade für die Nummer 15 stimmen?

Nun, Ich studiere im 5. Semester Verkehrswirtschaft und bin bereits ein Jahr als aktives Mitglied im FSR tätig. Die Arbeit im Fachschaftsrat hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe zahlreiche nette Leute kennen gelernt. Aktiv mitgewirkt habe ich z.B. beim ListCup sowie dem Sommerfest. Doch der FSR ist ja mehr als nur Klausurensammlung, ESE und Kopiergeld kassieren. Die Gremienarbeit, die meist nur im Hintergrund abläuft aber doch jeden irgendwie betrifft, ist ein zentrales Element und nimmt viel Zeit in Anspruch. Und auch in diesem Bereich war ich im letzten FSR-Jahr tätig, und zwar als studentischer Vertreter im Prüfungsausschuss Verkehrswirtschaft Bachelor.

Sowohl die Arbeit im FSR selbst, als auch im Prüfungsausschuss möchte ich gerne fortsetzen. Auch möchte ich weiterhin euer Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen im Rahmen eures Studiums sein.

Viele Grüße,
Euer Fabian

Motivationstext zur FSR-Wahl im November 2010:

Hallo Leute,
Ich studiere im 3. Semester Verkehrswirtschaft und möchte mich nun, in meinem 2. Jahr an der TU Dresden, für den FSR aufstellen lassen. Wie für viele Andere war auch für mich Vieles neu, als ich letztes Jahr mein Studium aufnahm. Aber dank der ESE und anderer Veranstaltungen des FSR konnte man sich schnell gut einleben und auch erste Kontakte zu Kommilitonen waren hergestellt. Nun finde ich, ist es an der Zeit, dem FSR seine Leistung mit Mitwirken zurückzuzahlen. Es ist mir wichtig, euch als Ansprechpartner ständig zur Verfügung zu stehen und euch mit Rat und Tat bei euren Problemen zu helfen. Auch möchte ich den FSR in seiner Arbeit mit neuen, frischen Ideen nach vorne bringen. Gerade in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit und Merchandising möchte ich mich engagieren. Aber auch bei den Festveranstaltungen sehe ich noch etwas Luft nach oben. Für eure Stimme möchte ich mich schon im Vorfeld bedanken

Außerdem möchte ich gerade die Wahlmuffel ermuntern, ihre Stimme abzugeben. Einige werden sich jetzt vielleicht fragen: „Was hab ich davon?“. Nun, nur durch eine ordentliche Wahlbeteiligung wird der FSR auch seitens der Professoren als eine Vertretung anerkannt, die auch die Studenten repräsentiert. Gerade bei der Arbeit in der Studienkommission ist dies sehr wichtig und dort werden schließlich Entscheidungen gefällt die uns alle Betreffen.